Ludwig Augustus, König von Baÿern: und das Zeitalter der Wiedergeburt der Künste

Գրքի շապիկի երեսը
G.J. Manz, 1903 - 965 էջ

From inside the book

Ընտրյալ էջեր

Այլ խմբագրություններ - View all

Common terms and phrases

Սիրված հատվածներ

Էջ 462 - Der Meister kann die Form zerbrechen mit weiser Hand zur rechten Zeit; doch wehe, wenn in Flammenbächen das glüh'nde Erz sich selbst befreit!
Էջ 890 - Beamter gewesen, so gewissenhaft ging Ich mit dem Staatsgute, mit den Staatsgeldern um. Ich kann jedem offen in die Augen sehen. Und nun Meinen tiefgefühlten Dank allen, die Mir anhingen. Auch vom Throne herabgestiegen, schlägt glühend mein Herz für Bayern, für Teutschland.
Էջ 21 - JUSTUM et tenacem propositi virum Non civium ardor prava jubentium, Non vultus instantis tyranni Mente quatit solida, neque Auster, Dux inquieti turbidus Adriae, 5 Nee fulminantis magna manus Jovis : Si fractus illabatur orbis, * Impavidum ferient ruinae.
Էջ 197 - Heimath näher bei uns ! es war Vielleicht das Urland deiner Schöpfung, Winterbedeckt noch, das Herz Europas. Wohl war zuvor mild, milder als jetzt, die Welt: Weithin im Urwald hallte Gebrüll des Rinds, Mammuthe grasten still, in Mooren Wälzten sich lüsterne Pachydermen. Längst sind vertilgt sie, deren gebleicht Gebein Einhüllt das Fluthland, oder mit Haut und Fleisch Zugleich und frisch erhalten, ausspeit, Endlich erliegend das Eis des Nordens! Ureises Spätrest, älter als Alpen sind! Ureis...
Էջ 462 - Blindwütend mit des Donners Krachen Zersprengt es das geborstne Haus, Und wie aus offnem Höllenrachen Speit es Verderben zündend aus; Wo rohe Kräfte sinnlos walten, Da kann sich kein Gebild gestalten, Wenn sich die Völker selbst befrein, Da kann die Wohlfahrt nicht gedeihn.
Էջ 79 - Das ihm zu teil ward, fühltest und sannst du nach^ Und still, in eigner Brust verheimlicht, Trugst du den lachenden Lenz der Zukunft. Du hast mit uns erlitten den Fluch des Kriegs, Gezählt die Todesnarben der Iünglinge, Die deiner Ahnherrn Strom, der Rhein, sah Seelen verhauchen für deutsche Freiheit. Und nicht umsonst verhauchen, du fühlst es wohl!
Էջ 80 - Sei ein christlicher Fürst, Säule zugleich dem Glauben und Schützer der Geistesfreiheit, und Dein Beispiel möge die Zeloten von zweierlei Art verstummen machen.
Էջ 279 - Schmellers bairisches Wörterbuch ist das beste , das von irgend einem deutschen dialecte besteht, ein meisterwerk, ausgezeichnet durch philologischen Scharfsinn wie durch reiche, nach allen Seiten hin strömende sacherläuterung, ein muster für alle solche arbeiten, von dem unwandelbaren trieb seines emsigen, liebenden geistes durchdrungen und belebt.
Էջ 698 - Sie haben drei würdige Vorgänger, daß Sie vorzüglich Sailer nachahmen, wünsche ich. Er war wahrhaft apostolischen Geistes. Was ich für's Beste unserer heiligen Kirche gethan, meine ins siebzehnte Jahr gehende Regierung zeigt es. Gegen Fanatismus bin ich, er bewirkt das Gegentheil dessen, was er bezielt. Fromm sollen meine Bayern sein, aber keine Kopfhänger. Ich wiederhole es, Sailer fei Ihnen Vorbild. Obgleich er jetzt in den Staub gezogen wird, war dennoch der wahre christliche Sinn in ihm...
Էջ 81 - Sey ein Schirmvogt und Hort des Glaubens, damit Baiern wieder werde, was es zuvor gewesen, ehe sie das Gegentheil ihm angelogen, ein Schild und Eckstein der deutschen Kirche.

Բիբլիոգրաֆիական տվյալներ