Elektrotechnische Bibliothek, Հատորներ 5-7

Գրքի շապիկի երեսը
F. Vieweg & Sohn, 1883
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Այլ խմբագրություններ - View all

Սիրված հատվածներ

Էջ xvii - Niederschlag abgeschieden, welcher sich schwer in Salzsäure, leicht in Salpetersäure, namentlich nach dem Anfeuchten mit Salzsäure löst. Aus den Lösungen des Brechweinsteins fällt das Antimon leicht und vollständig in regulinischer Form.
Էջ xvii - ,'» usf, um successiv den Kupferabsatz den tieferen Regionen zuzuführen ; denn da in den oberen Regionen sich nur noch kupferfreie Säure findet, hört hier das Wachsthum der Verkupferung und mit ihm der Durchgang des elektrischen Stromes auf, der sich nun den tiefer liegenden Schichten zuwendet. Bei diesen Methoden ist die Form von kupferfreier Säure umgeben und überdeckt, und es wird nur in die auszukleidenden Höhlungen der erforderliche Kupfervitriol in zerkleinerten Krystallen eingeworfen.
Էջ 35 - Mm.) vorsteht. Mit den vorstehenden Enden des Drahtes ruht die Spirale auf zwei Stegen eines Resonanzbodens. Dieser ganze Theil kann natürlich durch jeden Apparat ersetzt werden, mittelst dessen man das bekannte „Tönen durch Galvanismus
Էջ 30 - Erfahrungen, sah ich wohl ein, dass mein erster Versuch ein sehr roher, keineswegs überzeugender gewesen; ich griff aber die Frage in der Folge nicht wieder ernstlich auf, weil ich mich den Hindernissen des zu betretenden Weges nicht gewachsen fühlte. Jugendeindrücke sind aber stark und daher nicht leicht zu verwischen. Ich konnte den Gedanken an jenen Erstlingsversuch und seine Veranlassung trotz aller Einsprache des Verstandes nicht los werden, und so wurde denn, halb ohne es zu wollen, in mancher...
Էջ xvii - Rande, mit der Graphitirung in Berührung, worauf dann der Absatz des Kupfers oben beginnt. Nun aber, statt wie bei dem vorigen Verfahren 2 das Nachfüllen so lange auszusetzen, bis sämmtlicher Vitriol zersetzt worden, hält man die Höhlung durch öfteres Nachfüllen so lange ganz gefüllt, bis der Kupferabsatz oben bis zu der gewünschten Stärke angewachsen ist. Von nun an hält man die Füllung auf etwa 3/4 der Höhe, dann auf...
Էջ xvii - Kupfer bedeckt habe, worauf dann durch allmählich vermehrte Füllung mit Vitriolkrystallen die Verkupferung bis zur Mündung der Vertiefung hinauf fortgesetzt wurde. Hätte man die Vertiefung gleich anfangs mit Vitriolkrystallen oder Vitriollösung gefüllt, so würde zwar auch der Absatz des Kupfers am Boden, da, wo der Leitungsdraht die Graphitirung berührte, begonnen haben; er würde aber rasch an den Seitenwänden emporgestiegen sein, und es würde sich fortan nur in den oberen, der Anode näheren...
Էջ xvii - Ergebnisse der elektrischen Schmelzung von grosser Wichtigkeit, ohne dieselbe würde der Widerstand des Bogens ausserordentlich schnell mit der Zunahme der Temperatur der erhitzten Atmosphäre im Schmelztiegel abnehmen, und es würde dann in der dynamoelektrischen Maschine zum Nachtheil des elektrischen Schmelzofens Wärme erzeugt werden. Andererseits würde die...
Էջ xvii - Abhandlung folgende Angaben : „Leitet man durch eine neutrale, verdünnte Lösung von salpetersaurem Silber den von 2 Meidinger' sehen Elementen erzeugten galvanischen Strom , so scheidet sich metallisches Silber in schwammiger Form auf der den negativen Pol bildenden Platinschale ab , gleichzeitig überzieht sich der Rand und die untere Fläche der den positiven Pol bildenden Platinscheibe mit feinen, schwarzen Nadeln von Silbersuperoxyd. Dieselben verschwinden jedoch bei längerer Einwirkung...
Էջ 31 - Dieses war immer die Cardinalfrage. Endlich kam ich auf den Einfall, diese Frage anders zu stellen: Wie nimmt unser Ohr die Gesammtschwingungen aller zugleich thätigen Sprachorgane wahr? Oder allgemeiner genommen: Wie nehmen wir die Schwingungen mehrerer zugleich tönender Körper wahr? Um diese Frage zu beantworten, wollen wir zunächst sehen, was geschehen muss, damit wir einen einzelnen Ton wahrnehmen. Ohne unser Ohr ist jeder Ton nichts, als eine in der Secunde mehreremal (mindestens 7 — 8)...
Էջ xvii - Sammelkttsten aufgehäuft, so werden zuerst die Kathoden, dann die Sammelkästen aufgezogen , das darin befindliche Zink wird gewaschen und in dünnen Schichten an der Luft getrocknet. Auf das Neutralhalten der Lösung ist namentlich bei der Elektrolyse von schwefelsaurem Zink zu achten, weniger bei Chlorzinklösungen, welche jedoch die unangenehme Eigenschaft haben, dass sich bei Anwendung solcher Anoden aus Kohle Chlor bildet. Man kann dies beseitigeu durch Einpressen von Luft und Ansaugen der...

Բիբլիոգրաֆիական տվյալներ