Page images
PDF
EPUB

Inhaltsübersicht

des ersten Bandes.

Seite.

[ocr errors]

Zur Lehre von der Energie.

I. Bericht über die Theorie der physiologischen Wärmeerschei-

nungen für 1845. , :

II. Ueber die Erhaltung der Kraft. Eine physikalische Abhand-

lung. 1847 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

III. Erwiderung auf die Bemerkungen von Hrn. Clausius. 1854

IV. Ueber Eigenschaften des Eises. 1865 .........

Hydrodynamik.

V. Ueber Integrale der hydrodynamischen Gleichungen, welche

den Wirbelbewegungen entsprechen. 1858 . .. ...

VI. Sur le mouvement le plus général d'un fluide. Reponse à

une communication précédente de M. S. Bertrand. 1868. 135

VII. Sur le mouvement des fluides. Deuxième réponse à M. S.

Bertrand. 1868. . . .

:.: ;; ::: :... 140

VIII. Réponse à la Note de M. S. Bertrand du 19. Octobre 1868 145

IX. Ueber discontinuirliche Flüssigkeitsbewegungen. 1868 .146

X. Ueber ein Theorem, geometrisch ähnliche Bewegungen flüssi-

ger Körper betreffend, nebst Anwendung auf das Problem,

Luftballons zu lenken. 1873. ..

. 158

XI. Ueber Reibung tropfbarer Flüssigkeiten. 1860. Mit Herrn

G. v. Piotrowski . . . . . . . .

. . . 172

XII. Zur Theorie der stationären Ströme in reibenden Flüssig.

keiten. 1869. · · · · · · · · · · · · · · ·

Schallbewegung.

XIII. Bericht über die theoretische Akustik betreffenden Arbeiten

vom Jahre 1848 und 1849. . . . . . . . . . . . . 233

XIV. Ueber Combinationstöne. 1856 . . . . . . . . . . .

256

XV. Ueber Combinationstöne. . . . . . . . . . . . . . 263

XVI. Theorie der Luftschwingungen in Röhren mit offenen Enden.

1859. . . .

303

XVII, Ueber den Einfluss der Reibung in der Luft auf die Schall-

bewegung. 1863.....

XVIII. Zur Theorie der Zungenpfeifen. 1861 . .

388

XIX. Ueber die Vocale. 1857 . . .

395

XX. Ueber die Klangfarbe der Vocale 1859

397

XXI. Ueber Klangfarben. 1860 . . . . .

408

XXII. Ueber die Bewegung der Violinsaiten. 1860 . . .

XXIII. Ueber musikalische Temperatur. 1860 . . .

420

XXIV. Ueber die persisch-arabische Tonleiter. 1862...

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Elektrodynamik.

Seite

XXV. Ueber die Dauer und den Verlauf der durch Stromes-

schwankungen inducirten elektrischen Ströme. 1851. 429

XXVI. Telephon und Klangfarbe. 1878 . . . . . . . . .

XXVII. Ueber einige Gesetze der Vertheilung elektrischer Ströme

in körperlichen Leitern mit Anwendung auf die thierisch-

elektrischen Versuche. 1853 .:.:

475

ndi Duni

XXVIII. Ueber eine allgemeine Transformationsmethode der Pro-

bleme über elektrische Vertheilung. 1862. ..... 520

XXIX. Ueber die physiologische Wirkung kurzdauernder elektri-

scher Schläge im Innern von ausgedehnten leitenden

Massen. 1869 . . . . . . . . . . . . . . . .

526

XXX. Ueber elektrische Oscillationen. 1869 . . . . . . . 531

XXXI. Ueber die Gesetze der inconstanten elektrischen Ströme

in körperlich ausgedehnten Leitern. 1870. . . . . . 537

XXXII. Ueber die Theorie der Elektrodynamik. Erste Abhand-

lung: Ueber die Bewegungsgleichungen der Elektricität

für ruhende leitende Körper. 1870...

545

XXXIII. Ueber die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der elektro-

dynamischen Wirkungen. 1871 ..

629

XXXIV. Ueber die Theorie der Elektrodynamik. Vorläufiger Be-
richt. 1872. . . . .

636

XXXV. Ueber die Theorie der Elektrodynamik. Zweite Abhand-

lung. Kritisches. 1873 . . . . . . . . . . .

XXXVI. Vergleich des Ampère'schen und Neumann'schen Gesetzes

für die elektrodynamischen Kräfte. 1873 . . . . . 688

XXXVII. Ueber die Theorie der Elektrodynamik. Dritte Abhand-

lung: Die elektrodynamischen Kräfte in bewegten Leitern.

1874 . . . . . . . . . .

702

XXXVIII. Kritisches zur Elektrodynamik. 1874 .

763

XXXIX. Versuche über die im ungeschlossenen Kreise durch Be-

wegung inducirten elektromotorischen Kräfte. 1875. .

XL. Bericht betreffend Versuche über die elektromagnetische

Wirkung elektrischer Convection, ausgeführt von Hrn.

Henry A. Rowland. 1876 . . . . . . . . . . .

XLI. Ueber die auf das Innere magnetisch oder dielektrisch

polarisirter Körper wirkenden Kräfte. 1881 ..... 798

Galvanismus.

XLII. Veber galvanische Polarisation in gasfreien Flüssigkeiten.

. . . . . . . 823

XLIII. Bericht über Versuche des Hrn. Dr. E. Root aus Boston,

die Durchdringung des Platins mit elektrolytischen Ga-

sen betreffend. 1876 . . . . . . . . . . . . .

835

XLIV. Ueber galvanische Ströme, verursacht durch Concen-

trationsunterschiede; Folgerungen aus der mechanischen

Wärmetheorie. 1877 . . . . . . . . . . . . .

840

XLV. Studien über elektrische Grenzschichten. 1879 . . . . 855

XLVI. Ueber Bewegungsströme am polarisirten Platina. 1880 899

XLVII. Eine elektrodynamische Wage. 1881 . . . . . . . . 922

XLVIII. Ueber galvanische Polarisation des Quecksilbers und

darauf bezügliche Versuche des Hrn. Arthur König. 1881 925

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Zur Lehre von der Energie.

Helmholtz, wissensch. Abhandlungen,

[ocr errors]

Bericht über die Theorie der physiologischen Wärmeerscheinungen für 1845. (Aus: „Die Fortschritte der Physik im Jahre 1845“. Dargestellt von der

Physikalischen Gesellschaft zu Berlin. I. Jahrgang; erschienen 1847. S. 346–355.

Ueber die Wärmeverhältnisse der Thiere sind in diesem Jahre zwei Arbeiten erschienen. Die eine von Hrn. J. Davy), eine achtmonatliche Reihe von Beobachtungen der Temperatur seiner Zunge enthaltend, angestellt, um die täglichen und monatlichen Schwankungen derselben und den Einfluss körperlicher und geistiger Anstrengung zu ermitteln, ist mehr von physiologischen als physikalischen Interesse. Hrn. Davy's Hauptresultate sind, dass die Zungentemperatur während des Schlafes am niedrigsten ist (36",4 C), im Laufe des Vormittags steigt bis gegen 4 Uhr (auf 37°,17 C.), nach dem Mittagessen, was erst um 6 Uhr stattfand und wonach Schläfrigkeit eintrat, fällt (bis 36%5C) und nach dem Thee um 7% Uhr zum zweiten Male etwas steigt, um endlich zur Nacht wieder auf ihr Minimum zu sinken. Zwei deutsche Beobachter, Gierse und Hallmann, hatten schon früher entsprechende Resultate gefunden, nur fielen ihre Maxima auf andere Tageszeiten, 11 Uhr früh und 6 Uhr Abends, weil sie gegen 2 Uhr zu Mittag speisten; auch ist bei ihnen die zweite Erhebung bedeutender als bei Hrn. Davy. Die jährichen Schwankungen sind sehr gering, wenn man die Tem

1) J. Davy, on the temperatur of man. Phil. Trans. f. 1845; Ann. chim.ph. XIII. 174.

« ՆախորդըՇարունակել »