Page images
PDF
EPUB

H. Noth Oberlehrer am Gymnasium zu Freiberg in Sachsen Die Arithmetik der Lage Ein neues Hilfsmittel zur analytischen Behandlung

der Raumlehre.

Mit Berücksichtigung ebener geometrischer Gebilde erster und zweiter Ordnung.

gr. 80.90 Seiten. Mit Figuren. 1881. M 2.40. Durch die „Arithmetik der Lage“ wird eine Idee vollständig realisirt, die zuerst von Leibniz (im Jahre 1679) ausgesprochen und in neuester Zeit von dem genialen Mathematiker H. Grassmann weiter verfolgt wurde, die Idee einer Arithmetik, durch welche die Lage der Raumelemente direkt ausgedrückt wird, ohne dass hierzu Grössenyerhältnisse benutzt werden. Mit Hilfe von Berechnungen, deren Gesetze mit denen der gewöhnlichen Arithmetik (der Addition, Subtraction, Multiplication und Division) übereinstimmen, wird hier z. B. die Lage von Punkten und unbegrenzten geraden Linien berechnet. Hierbei stellen sich (unter anderen) besonders merkwürdige und einfache Beziehungen zwischen den Punkten von Curyen und ihren Tangenten heraus. So ist z. B. der Durchschnittspunkt von je zwei Tangenten eines Kegelschnittes die mittlere Proportionale zwischen den beiden Berührungspunkten etc. Besonders beachtenswerth erscheint ferner der Umstand, dass durch die „Arithmetik der Lage“ die Zahlentheorie mit der Raumlehre von einer völlig neuen Seite aus in Fühlung gebracht wird.

Van der Waals Die Continuität des gasförmigen und

flüssigen Zustandes. Uebersetzt und mit Zusätzen versehen

unter Mitwidem Ersch niederle seine Techlägigen

von

F. Roth. 176 Seiten. 80. Mit 2 Tafeln. 1881. Preis Al 4.Die unter Mitwirkung des Verfassers bearbeitete Uebersetzung enthält auch die seit dem Erscheinen der Originalausgabe (Leiden 1873) vom Autor durch die königl. niederl. Akad. d. W. veröffentlichten weiteren Arbeiten (1880), durch welche seine Theorie zu einem gewissen Abschluss geführt wird, ausserdem sind die einschlägigen Arbeiten anderer Autoren berücksichtigt.

Unter der Presse:

Thermochemische Untersuchungen
von Prof. Julius Thomsen, an der Univ. Kopenhagen.

dt Am Seiten). Lohrman

Clausius, R., Die Potentialfunction und das Potential. Ein

Beitrag zur mathematischen Physik. 3. Auflage. 178 Seiten gr. 8°.

L M 4.du Bois-Reymond, P., Beiträge zur Interpretation der par.

tiellen Differentialgleichungen mit drei Variabeln. I. Heft Theorie der Charakteristiken. 255 Seiten. gr. 8o. 1864.

M 5.20. Hüfner, G., Quantitat. Spectralanalyse und ein neues Spectrophotometer. 26 Seiten. 8o. Mit 1 Tafel. 1878. A 1.

Sep.-Abdr. a. d. Journal f. prakt. Chemie. Lohrmann's Mondkarte. 25 Blatt in Kupferstich, nebst 2 Er

läuterungstafeln u. Portrait Lohrmann's. Mit selenograph. Ortsbestimmungen (49,4 Seiten) nach F. W. u. M. Opelt, herausg. v.

Jul. Schmidt (Athen). gr. 4°. 1878. In Mappe. M 50.Magnus, G., Hydraulische Untersuchungen (L.) 59 Seiten. 8o. Mit 2 Tafeln. 1855.

M 1.20. — (II.) 32 Seiten. 8o. Mit 2 Tafeln. 1859. M -90.

Aus den Annalen d. Physik separat abgedruckt. Melde, Fr., Die Lehre von den Schwingungscurven nach

fremden und eigenen Untersuchungen. 228 Seiten gr. 8° mit

Atlas von 11 lith. Tafeln in gr. 4°. 1864. A 8.Opelt, F, W., Allgemeine Theorie der Musik, auf den Rhythmus

der Klangwellenpulse gegründet. gr. 4°. 80 Seiten. Mit 3 Tafeln. 1852.

M 4.Opelt, M., Der Mond. Populäre Darstellung der Verhältnisse u.

Erscheinungen, welche von diesem Körper bekannt sind. 46 Seiten
Text in 8°. Nebst einer Vollansicht des Mondes in optischer
Lichtwirkung und in fortschreitender Phase dargestellt nebst
Erläuterungsblatt. 2 Blatt gr. Fol. 1879.

A 6.Poggendorff, J. C., Geschichte der Physik. Vorlesungen ge

halten an der Universität zu Berlin. 8°. 937 Seiten mit Fig. 1879.

A 16.80. Rühlmann, R., Die barometrischen Höhenmessungen u. ihre

Bedeutung für die Physik der Atmosphäre. 133 Seiten. 8o.
Mit 6 Tafeln. 1870.

A 4.

Annalen PHYSIK UND CHEMIE.

Neue Folge,

unter Mitwirkung der physikal. Gesellschaft zu Berlin, insbesondere des Herrn Prof. Helmholtz, herausgegeben von

[merged small][ocr errors]

Bis Ende 1881 sind erschienen
unter Redaction von Gilbert, (1799–1824) Band 1–76.

** 77 „ Poggendorff (1825–76) Band 77–236 (oder

der Poggendorff'schen Folge Band 1–160).

Ferner 8 Ä und der zur

Feier des 50jähr. Redactions- Jubiläums
Poggendorffs erschienene Jubelband.

77 77 „ Wiedemann (seit 1877) Band 237–250

oder Neue Folge Band 1–14. Im Ganzen 83 Jahrgänge in 250 Bänden, 9 Extrabänden und 5 Reg. Obschon eine grosse Anzahl Bände vergriffen ist, stehen fast immer

complete Exemplare aller 3 oder der einzelnen Reihen bei der Verlagshandlung zum Verkauf.

Zur Completirung ihrer Vorräthe sucht dieselbe stets einzelne Bände sowie Reihen anzukaufen und bittet im gegebenen Fall um Offerten.

Beiblätter

zu den

Annalen der Physik und Chemie

begründet von J. C. Poggendorff

herausgegeben unter Mitwirkung befreundeter Physiker
VOIl
G. und E. Wiedemann.
Jährlich ein Band in 8" von 12 Heften. Preis e/Z 16.–

Die Beiblätter erscheinen seit 1877 und haben den Zweck eine möglichst vollständige und rasche Uebersicht der Arbeiten auf dem gesammten Gebiet der Physik zu geben. Sie enthalten dementsprechend sorgfältig ausgearbeitete Referate über die laufende periodische Ä (wozu von der Redaction mehr als

100 wissenschaftliche Zeitschriften des In- und Auslandes benutzt werden), über die Publikationen gelehrter Gesellschaften, Dissertationen, Programme u. S. W. soweit sie in das physikal. Gebiet einschlagen und von wissenschaftlichem Interesse sind; ferner eine Uebersicht über die gesammte Literatur inclusive der erschienenen Bücher. Soweit irgend thunlich, versendet die Redaction die Correcturabzüge der Referate an die betreffenden Herren Autoren zur Durchsicht, welche dieselben mit nicht dankbar genug anzuerkennender Bereitwilligkeit zu prüfen und event. zu ergänzen pflegen, so dass auf diese Weise den in den Bei. blättern erscheinenden Berichten eine weit grössere Correctheit gesichert ist, als auf anderem Wege zu erreichen wäre.

Mittheilungen der Herren Autoren physikalischer Werke, in denen neue Untersuchungen enthalten oder neue Apparate beschrieben sind, werden von der Redaction mit Dank entgegengenommen und zur raschen Berichterstattung benutzt, zu gleichem Zweck wird Zusendung von Separatabzügen, Programmen, Dissertationen u. s. rgebenst gebeten.

Der Inhalt der „Annalen der Physik und Chemie“ wird in den ,,Beiblättern“ nicht berücksichtigt, da letztere eine Ergänzung der „Annalen“ bilden aber in selbständigem Abonnement erscheinen.

[merged small][ocr errors][merged small]

herausgegeben von
H. Kolbe und (seit 1879) E. v. Meyer.

Jährlich 2 Bände in 22 Heften. 80. AL 22. —
Bis Ende 1881 ist erschienen:
Journal f. techn. u. öconom. Chemie, herausgegeben von Erd.

mann, 1828–33. 18 Bde. go.' f. prakt. Chemie. herausgegeben von Erdmann, Schtreigger. Seidel, Marchand und Werther, 1834–69. Bd. 1-108.

- Neue Folge, herausgegeben von H. Kolbe (und E. v. Meyer), 1870–81. Band 1–24.

Im Ganzen 150 Bände nebst 5 Registern. Complete Reihen sind fast immer bei der Verlagshandlung zu haben; dieselbe sucht zur Ergänzung ihrer Vorräthe einzelne Jahrgänge oder auch längere Reihen zurückzukaufen und bittet im gegebenen Fall um Offerten.

Druck von Metzger & Wittig in Leipzig.

[ocr errors][merged small][merged small][graphic][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]
« ՆախորդըՇարունակել »